• © schibilla - Fotolia.com

    Breitband 2030 - Breitbandstrategie Schleswig-Holstein

    Schon heute und noch mehr in der Zukunft brauchen wir nicht nur Straßen, Energienetze und andere (öffentliche) Infrastrukturen, sondern ebenso Breitband-Hochgeschwindigkeitsnetze. Deshalb setzt das Land Schleswig Holstein schon heute auf eine Glasfaser-Infrastruktur.

  • © mgebauer - Fotolia.com

    "Der Wirtschaftsminister wird das Thema Glasfaser Schleswig-Holstein zur Chefsache machen, weil wir wissen, dass sich hier Arbeit und Zukunft entscheidet."

    Ministerpräsident Torsten Albig Regierungserklärung zum Beginn der Legislaturperiode 2012-2017

  • © Blickfang - Fotolia.com

    "Das Internet ist eine Spielerei für Computerfreaks, wir sehen darin keine Zukunft."

    Ron Sommer, Telekom-Vorstand, 1990

Aktuelles vom 17.11.2016 - Bundesförderprogramm

Im Zuge des 4. Calls (Laufzeit: 01.11.2016 - 28.02.2017) des Bundesförderprogramms hat es Veränderungen gegeben. Es wurden die GIS - Nebenbestimmungen 3.1 und die Vorgaben für die Dimensionierung passiver Infrastruktur im Rahmen des geförderten Breitbandausbaus in der Version 3.1 veröffentlicht. Diese sind für Anträge des 4. Calls zu beachten.

Das BKZSH hat im untenstehenden Sondernewsletter die Punkte und Veränderungen dokumentiert und die aktuellen Versionen der Bestimmungen und Vorgaben beigefügt.

Vorgaben für die Dimensionierung passiver Infrastruktur 

Sondernewsletter BKZSH 08/2016 - BFP

GIS - Nebenbestimmung 3.1

 

Aktuelles vom 18.08.2016 - Bundesförderprogramm

Im Rahmen des dritten Aufrufes zum Bundesförderprogramm vom 04.07. hat es wieder einige Änderungen im Verfahren und an den zu beachtenden Dokumenten gegeben. Zusätzlich hat es in den letzten Wochen unterschiedliche Informationen zum Thema HVt-Nahbereich und Ausschreibungen gegeben. Das BKZ hat sich bemüht, im Rahmen eines Sondernewsletters die wichtigsten Informationen und Quellen zusammenzufassen. Diesen finden Sie anbei als pdf-Dokument zum Download.

Sondernewsletter BKZSH 08/2016 - BFP 

 

Aktuelles vom 14.07.2016 - Zensusdaten im BISH

Nach umfangreicher Arbeit des Statistikamt Nord und des BKZSH sind die Zensusdaten in die Baublöcke eingearbeitet. Die ersten Auswertungen sind auf Baublock- und Gemeindeteilebene jetzt im BISH einsehbar. Anbei finden Sie unseren zu diesem Thema versandten Sondernewsletter zum Download.

Zensusdaten BISH

 

Aktuelles vom 04.07.2016 - Bundesförderprogramm

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur un die atene KOM Gmbh haben heute den dritten Aufruf zur Einreichung von Anträgen zur Förderung von Infrasturkturprojekten veröffentlicht. Die Anträge können bis zum 28.10.2016 eingereicht werden.

Anbei finden Sie den dritten Aufruf als pdf-Dokument zum Download.

Dritter Aufruf zur Antragseinreichung "Förderung von Infrastrukturprojekten"

 

Aktuelles vom 27.06.2016 - Bundesförderprogramm

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat die atene KOM GmbH als Projektträger für die Durchführung des Bundesförderprogramms zur Unterstützung des Breitbandausbaus in Deutschland verpflichtet. Die atene KOM GmbH ist damit seit dem 17. Mai 2016 Bewilligungsbehörde für das Breitbandförderprogramm des Bundes.

Anbei finden Sie die Infomail zum Download

Infomail Bundesförderungsprogramm

 

Aktuelles vom 19.04.2016 - Bundesförderprogramm

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat die aktualisierte Fassung der GIS-Nebenbestimmungen Version 2.0 vom 11. April 2016 veröffentlicht.

Diese stellen wir Ihnen hier zum Download bereit:

Bundesförderungsprogramm - GIS-Nebenbestimmungen

Die GIS-Nebenbestimmungen Version 2.0 vom 11. April 2016 gelten für Anträge auf Förderung  von Breitbandinfrastrukturprojekten ab dem 3. Aufruf. 

 

Aktuelles vom 08.03.2016 - Bundesförderprogramm

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat eine ergänzte Fassung des Leitfadens zur Förderrichtlinie für das Breitbandförderprogramm veröffentlicht.

Diese stellen wir Ihnen hier zum Download bereit:

Leitfaden zum Bundesförderprogramm

Außerdem wurde ein Formblatt zur Durchführung des Wirtschaftlichkeitsvergleichs veröffentlicht.

Auch dieses steht zum Download bereit:

Formular für einen standardisierten Wirtschaftlichkeitsvergleich_08032016

 

Aktuelles vom 02.02.2016 - Bundesförderprogramm

Der zweite Aufruf zur Antragstellung für die Förderung von Infrastrukturprojekten gemäß der Richtlinie "Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“ (Förderrichtlinie) des BMVI vom 22.10.2015 ist seit dem 02.02.2016 auf der Internetseite des BMVI (www.bmvi.de) veröffentlicht.

Wir stellen Ihnen den Aufruf hier zum Download bereit:

Zweiter Aufruf "Förderung von Infrastrukturprojekten"

Anträge  auf  Förderung  von Breitbandinfrastrukturprojekten können im Rahmen dieses Aufrufs bis zum 29.04.2016 eingereicht werden. Ausschlaggebend dabei ist der postalische Eingang bzw. der Faxeingang der vollständigen und unterzeichneten Unterlagen beim BMVI. Die Antragstellung erfolgt über das zentrale Online-Portal www.breitbandausschreibungen.de.

 

Aktuelles vom 28.01.2016 - Bundesförderprogramm

Heute wurde das BKZSH vom Breitbandbüro des Bundes informiert, dass die bisher auf der Internetseite des BMVI zur Verfügung stehenden Berechnungstools für die Wirtschaftlichkeitslücke bzw. für das Betreibermodell nicht in der korrekten Fassung veröffentlicht wurden. 

Hier stehen alle Dokumente zum Download bereit.

Für den zweiten Aufruf wird es angepasste Datensätze geben.

 

Aktuelles vom 15.12.2015 - Bundesförderprogramm

Am gestrigen Abend wurde vom BMVI der angekündigte Leitfaden zum Bundesförderprogramm publiziert. Anbei stellen wir Ihnen diesen hier als Download zur Verfügung.

Leitfaden Bundesförderprogramm BMVI

 

Aktuelles vom 11.12.2015 - Bundesförderprogramm

Am Montag werden in Berlin die ersten Zuwendungsbescheide im Rahmen des Bundesförderprogramms übergegen werden. Auch Projekte aus SH sind bereits dabei vertreten. Angesichts der Tatsache, dass damit am kommenden Dienstag die ersten Aufträge für Planungs- und Beratungsleistungen vergeben werden könnten, hat das BMVI wie in 2.2.2 der BNBest Beratung beschrieben, ein Muster für eine Unabhängigkeitserklärung der Beratungsbüros veröffentlicht. Auch wir stellen dieses Muster hier zur Verfügung.

Muster Unabhängigskeitserklärung Beratungsunternehmen

Mehr Informationen zum Bundesförderprogramm und die Hinweisblätter des BKZSH finden Sie weiter unten auf dieser Seite (bitte scrollen).

 

Aktuelles vom 03.12.2015 - Bundesförderprogramm

Nach Beantragung der Förderung von Planungs- und Beratungsleistungen beim BMVI kann die Zeit bis zum Erhalt eines vorzeitigen Maßnahmebeginns genutzt werden, um bereits die Angebote von möglichen technischen, rechtlichen oder wirtschaftlichen Beratern einzuholen. Das Bundesprogramm stellt gewisse Mindestanforderungen an die Beratungsunternehmen. Auch inhaltlich sind gewisse Mindestinhalte an die Planungen und Beratungen festgeschrieben. Sie finden diese unter den Ziffern 2.2.1 und 2.2.2 der BNBest-Beratung (s.u.).

Zur Unterstützung finden Sie hier ein Hinweispapier mit Musterbausteinen für Leistungsverzeichnisse zur Erstellung von Angebotsaufforderungen an rechtliche, technische oder wirtschaftliche Beratungsunternehmen. Die Musterbausteine aus der Liste sind anhand der lokalen Situation auszuwählen und gemäß den eigenen individuellen Anforderungen zu verwenden bzw. zu ergänzen.

 Hinweisblatt BKZSH "LV-Musterbausteine Bundesförderprogramm"

 

Aktuelles vom 23.11.2015 - Bundesförderprogramm

Bezüglich der Beantragung von Förderung für Planungs- und Beratungsleistungen aus dem Bundesförderprogramm des BMVI hat das Breitband-Kompetenzzentrum Schleswig-Holstein ein Hinweisblatt zu Vorgehen und Inhalten erarbeitet. Dieses und weitere Dokumente stellen wir Ihnen hier zur Verfügung:

Erster Aufruf zur Antragseinreichung

Hinweisblatt BKZSH "Aufbau Antrag Beratungsleistungen Bundesförderprogramm"

Nebenbestimmungen für Berater - BNBest Beratung

Musterantrag Beratungsleistungen Bundesförderprogramm

 

Aktuelles vom 18.11.2015 - Bundesförderprogramm

Seit heute (18.11.2015) können über die Seite www.breitbandausschreibungen.de Förderanträge für Beratungsleistungen und von Infrastrukturprojekten aus dem Bundesförderprogramm eingereicht werden.

Eine Anmeldung und Registrierung auf der Internetseite www.breitbandausschreibungen.de  ist dafür zwingend erforderlich.

Anträge für Beratungsleistungen können unabhängig von Stichtagen bis zum 31.12.2016 eingereicht werden. Der erste Aufruf für Anträge zur Förderung von Infrastrukturprojekten läuft bis zum 31.01.2016.

Alle bisher zur Verfügung stehenden Unterlagen finden Sie auf folgender Seite des BMVI:

Aufruf Bundesförderprogramm

Bitte beachten Sie für die Erstinformation besonders die Dokumente "Erster Aufruf zu Antragseinreichung - Beratungsleistungen" und "Erster Aufruf zur Antragseinreichung - Förderung von Infrastrukturprojekten" unter oben eingestelltem Link.

Das BMVI als verantwortliche Stelle für das Bundesförderprogramm wird auch zeitnah einen Leitfaden veröffentlichen.

 

Aktuelles vom 23.10.2015 - Bundesförderprogramm

Am 21.10.2015 hat das Bundeskabinett die Richtlinie zur „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“ beschlossen. Das Förderprogramm soll Anfang November mit einem ersten Aufruf zur Antragsstellung starten. Ein genauer Starttermin ist allerdings noch nicht publiziert worden.

Neben den allgemeinen Förderrichtlinien wird es gewisse formale und inhaltliche Anforderungen für die Förderanträge geben. Diese sind ebenfalls noch nicht veröffentlicht worden.

Sobald das Förderprogramm des Bundes offiziell gestartet wurde und alle Unterlagen bekannt sind, wird das BKZSH diese auf seiner Seite ebenfalls zur Verfügung stellen bzw. auf die entsprechende Seite des Bundes verlinken, für Ihre Fragen zur Verfügung stehen und bei einer möglichen Antragsstellung beraten und hilfreich zur Seite stehen.

Derzeit erhalten Sie aktuelle Informationen und bekannte Unterlagen unter folgendem Link auf der Seite des BMVI:

BMVI - Presseinfo und Dokumente Bundesförderprogramm

BISH - Breitband-Informationssystem Schleswig-Holstein

Neue Karte: Verfügbarkeit von schnellem Internet über Kabel Deutschland

Neu im BISH finden Sie jetzt eine detaillierte Karte der Verfügbarkeit von schnellem Internet über Kabelfernsehen (Kabel Deutschland) in Schleswig-Holstein. In Rasterzellen von 250 x 250 Meter wird die grundsätzliche Verfügbarkeit von Internet via Kabelfernsehen in 2 Kartenebenen dargestellt.

mehr »

Ausschreibung/Förderung

Markterkundungs- und Interessenbekundungsverfahren sowie Ausschreibungen zur Verbesserung der Breitbandversorgung werden hier aktuell eingestellt. Die Angaben sind freiwillig und erfassen möglicherweise nicht alle zur Zeit laufenden Ausschreibungen.

mehr »

Häufige Fragen

mehr »